Haus Klee

Erdige Farben

Paul Klee lebte im letzten der Meisterhäuser mit seiner Frau Lily und Sohn Felix, dem er eine Ausbildung am Dessauer Theater vermittelte. Zum Haushalt gehörte neben dem Hausmädchen auch die Gymnastiklehrerin des Bauhauses Karla Grosch, eine Palucca-Schülerin.

Des Öfteren musizierte der Musikkenner, Katzenliebhaber und hoch talentierte Geiger Paul Klee nicht nur mit seiner Frau, sondern auch im Quartett mit Musikern des Orchesters des Dessauer Friedrich-Theaters.

Die Besonderheit der Nachbarschaft von Kandinsky und Klee lag in ihrer engen Freundschaft. Ihr künstlerisches Werk und der Unterricht am Bauhaus weisen gerade in der Dessauer Zeit viele Gemeinsamkeiten auf.

Ort des Schaffens

Im Gegensatz zu der kühlen und reinen Farbigkeit im Haus Kandinsky, bevorzugte Paul Klee für sein Atelier und die Wohnräume eine wärmere, erdige Farbigkeit. Im Atelier des Dessauer Meisterhauses entstanden viele Werke Klees, die heute einen beachtlichen Teil seines schon ab 1911 entstandenen Werkkataloges ausmachen.

Kontakt

Stiftung Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau

+49 340 6508 2501
+49 340 6508 226
service@bauhaus-dessau.de
bauhaus-dessau.de

Standort

Öffnungszeiten

April - Oktober
täglich 10.00 - 17.00 Uhr 

November - März
täglich 11.00 - 17.00 Uhr

Preise

Eintritt in die Meisterhäuser
7,50 € pro Person / 4,50 € ermäßigt
freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre

Kombi-Ticket
(Eintritt Bauhausgebäude und Meisterhäuser)
13,00 € pro Person / 4,50 € ermäßigt

Tages-Ticket 24 Stunden
(24 Stunden gültig für Bauhausgebäude, Meisterhäuser und Konsumgebäude inkl. Ausstellungen, Bauhaus-Audioguide, aller öffentlichen Führungen im Bauhausgebäude, Meisterhäuser und der Siedlung Törten)

Öffentliche Führungen
5,00 € pro Person und Führung zuzüglich Eintritt Bauhausgebäude, Meisterhäuser, Architekturführung in der Siedlung Törten