Bauhausfest

Startseite / Kultur / Feste / Bauhausfest
Bauhausfest Foto: Ruttke

Ein Fest mit großer Strahlkraft

Immer Anfang September strahlt Dessau ganz besonders, beim jährlichen Farb- und Lichtfest des Bauhauses, dem Bauhausfest.

Jahr für Jahr stehen Stadt und Dessau im Zeichen einer Farbe oder aber des Lichts: Installationen, gestalterische und künstlerische Experimente im Stadtraum, experimentelle Inszenierungen an der Bauhausbühne, Musik, Tanz, Gastronomie – aus dem kreativen Zusammenspiel der Bauhäusler mit renommierten Künstlern, der Stadt und ihren Gästen entsteht eine einzigartige Atmosphäre.

Das Anhaltische Theater gibt vor Beginn des Festes den Auftakt und mit einem großen Open Air einen Ausblick auf die kommende Saison.

Anlass zum Feiern in der Bauhausstadt

Der Ursprung der Bauhausfeste findet sich in den 1920er Jahren, als durch die Feste der Austausch zwischen den Meistern, den Studierenden und zunächst der Weimarer dann der Dessauer Bevölkerung geschaffen wurde. Vor allem in Dessau wurden die Feste zu aufwändigen Inszenierungen mit Reden, Bühnen-Auftritten, Stegreifspielen, Musik der Bauhaus-Kapelle, Verkleidung, sowie Licht- und Rauminstallationen. Die Feste am Bauhaus boten Raum, sich einerseits darzustellen und verständlich zu machen, aber auch in lockerer Atmosphäre der Stadt Dessau einen Anlass zum Feiern zu geben.

Legendärer Ruf

Die Feste erlangten einen solch legendären Ruf, dass das Bauhaus sie in anderen Städten ausrichten sollte, unter anderem in Halle mit der Kunsthochschule Burg Giebichenstein und in Berlin. Das letzte Fest wurde im Februar 1933 am Bauhaus Berlin gefeiert – wegen des großen Andrangs gleich zweimal.

Erst 50 Jahre später – nämlich 1983 – wurde die Idee behutsam neu belebt. Bis 1989 wurde jährlich zum Bauhaus-Treff eingeladen. Anlässlich der Aufnahme des Dessauer Bauhauses in die UNESCO-Welterbeliste wurde 1997 das erste Bauhausfest gefeiert (bis 2012 unter dem Namen „Farbfest").

Das könnte Sie auch interessieren:
Bild vom Atelierhaus

Bauhausgebäude

Entwürfe von Walter Gropius, Carl Fieger und Ernst Neufert waren die Grundlage für das Bauhaus. Ab 1925 projektiert, wurde das Gebäude schon 1926 eingeweiht und gilt heute als die „Ikone der Moderne“.


Mehr erfahren >>

Meisterhaus Moholy-Nagy

Meisterhaussiedlung

Wenige Schritte vom Bauhaus entfernt liegen die Meisterhäuser. Die Gebäude der Siedlung, ab 1926 erbaut und nach 1945 bis 2014 Stück für Stück wieder saniert, sind ein Höhepunkt im Schaffen von Walter Gropius.

Mehr erfahren >>

Kontakt

Tourist-Information Dessau-Roßlau
Zerbster Str. 2c
06844 Dessau-Roßlau

Öffnungzeiten:
Nov-März:Mo-Fr10.00 - 17.00 Uhr
Sa10.00 - 13.30 Uhr
April-Okt:Mo-Fr10.00 - 18.00 Uhr
Sa10.00 - 13.30 Uhr

+49 340 204 14 42
+49 340 220 30 03
touristinfo@dessau-rosslau.de

Bitte beachten Sie: Am Mittwoch, 23.08., ist die Tourist-Information Dessau aufgrund einer internen Veranstaltung geschlossen.

Außenstelle Roßlau
Hauptstraße 11
06862 Dessau-Roßlau

Öffnungszeiten
Di10.00 Uhr - 12.00 Uhr
und13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Do13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Fr10.00 Uhr - 12.00 Uhr

+49 34901 82 46 7
+49 34901 53 92 6
touristinfo-rosslau@dessau-rosslau.de

Anreise

Schnellbuchungsmaske

Übernachtung buchen