Führungsprogramm "100 Jahre Bauhaus"

Sonderführungen im Jubiläumsjahr

Eine Führung in den Bauhausgebäuden sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Andere, spannende Geschichten aus der Dessauer Bauhaus-Zeit erfahren Sie bei unseren Sonderführungen:

Führung zu den "Unsichtbaren Orten"

Das Bauhausgebäude in Dessau gilt als Ikone der Moderne. Doch welche Orte in Dessau jenseits der von Walter Gropius entworfenen Bauhausbauten lassen sich noch mit dem Bauhaus verbinden? Wo wirkten, wo lebten, wo feierten  die Bauhäusler in der Stadt?
Unser Rundgang führt Sie zu diesen unsichtbaren Bauhausorten und lädt Sie ein eine unbekannte Seite des Bauhauses zu entdecken.

Die Stadtrundgänge finden regulär am 28.04., 14.07., 18.08., 06.10. und 03.11. um 11.00 Uhr statt. Start ist die Tourist-Information.
Zum Festival Architektur Radikal finden am 01.06. und 02.06. um 10.00 und um 14.00 Uhr Stadtrundgänge auf Deutsch und um 12.00 und 16.00 Uhr auf Englisch statt. Start ist an diesen beiden Tagen das Arbeitsamt von Gropius in der Askanischen Straße.

Der Rundgang dauert 90 Minuten und kostet 8 € pro Person. Karten erhalten Sie in der Tourist-Information.

 

Thematische Radtouren

Neben den Rundgängen sollen die Verbindungen zwischen der Stadt Dessau und dem Bauhaus auf thematischen Rundfahrten vertieft werden.

Die Rundfahrt Bauhaus und Junkers zeigt die enge Zusammenarbeit zwischen den Junkerswerken in Dessau und dem Bauhaus, wo in Dessau die Devise galt: Kunst und Technik eine neue Einheit. Wo hat man sich gegenseitig beeinflusst, wo hat man zusammengearbeitet, wo kam man zu unterschiedlichen Lösungen?

Auf der Rundfahrt Bauhaus und Kulinarik kann man Gerichte der Bauhäusler, wie sie beispielsweise in den Briefen von Paul Klee beschrieben sind, teils an authentischen Bauhausorten kosten.

Die Rundfahrt Bauhaus und Theater zeigt, das auch im Bereich der darstellenden Künste das Bauhaus nicht isoliert stand, sondern mit dem Dessauer Friedrichtheater und seinen Künstlern eng verbunden war.

Die Rundfahrt Bauhaus und Landschaft soll schon einen Ausblick auf das nächste Jahr geben, wenn 20 Jahre Gartenträume gefeiert werden. Hier wird gezeigt, wie inspirierend die Bauhäusler die Landschaftsparks des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches fanden, sodass es sich in Bildern niederschlug. Aber auch die Bauhausarchitekten fanden hier Vorbilder. Und nicht zuletzt waren die Gärten den Bauhäuslern, wie den Dessauern Orte der Erholung.

Die Radtouren finden an folgenden Terminen statt:

Bauhaus und Junkers: 30.06. 14.00 bis 17.00 Uhr, Start: Tourist-Information, Preis 18 €
Bauhaus und Kulinarik: 28.07. 10.00 bis 16.00 Uhr, Start: Lily-Herking-Platz, Café Lily's, Preis 36 €
Bauhaus und Theater: 15.08. 18.00 bis 20.00, Start: Tourist-Information, Preis 12 €
Bauhaus und Landschaft: 22.09. 14.00 bis 17.00, Start: Tourist-Information, Preis 12 €

 

Aufbruch in die Moderne

Das Bauhaus wurde 1919 als weltweit erste Hochschule für Gestaltung in Weimar gegründet. 1925 zog es nach Dessau. Lernen Sie auf unserem Rundgang das Bauhaus und die Meisterhäuser als Initialbauten der Moderne kennen. Erfahren Sie mehr über Hugo Junkers und die Industrialisierung der Region. Sehen Sie, wie neue Siedlungskonzepte für Industriearbeiter entwickelt wurden. Und lernen Sie die neuen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und das kulturelle Leben der Goldenen Zwanziger kennen.

Termine: 15.07., 12.08. und 09.09., jeweils 17.00 Uhr.
Treffpunkt: Restaurant Am Georgengarten
Der Rundgang dauert 90 Minuten und kostet 8 € pro Person.

 

Ises Goldene Zwanziger

Ise und Walter Gropius sind zu einer Soirée bei Oberbürgermeister Fritz Hesse verabredet. Doch Walter Gropius ist nicht am verabredeten Ort. Auf der Suche nach ihrem Mann nimmt Ise Gropius daher die Besucher mit auf eine Reise durch das nächtliche Dessau in den Goldenen Zwanzigern.

Termin: 04.09., 17.00 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Information
Der Rundgang dauert eine Stunde und kostet 8 € pro Person

Programmvorschau (PDF)