Park und Schloss Mosigkau

Schloss und Park Mosigkau, von 1752 bis 1757 als Sommersitz für Prinzessin Anna Wilhelmine von Anhalt-Dessau (1715–1780) erbaut, ist eines der wenigen, weitestgehend im Originalzustand erhaltenen Rokoko-Ensembles in Deutschland.

Anna Wilhelmines Vater, Fürst Leopold I. von Anhalt-Dessau, war aus Liebe die nicht standesgemäße Ehe mit der Dessauer Apothekerstochter Anna Luise Föhse (1677–1745) eingegangen. Da seine überaus gebildete Tochter keinen geeigneten Partner fand, wurde sie zur Lebenssicherung mit zwei Gütern und einer beachtlichen Apanage ausgestattet, die sie in die Lage versetzte, das faszinierende Rokoko-Ensemble von Schloss- und Gartenanlage Mosigkau zu erbauen.

Trotz der Umgestaltungen nach 1780, ist die ursprüngliche Gestaltung anhand der Grundstruktur des Parks, der Orangerie, des chinesischen Teehäuschens und des Irrgartens noch zu erkennen.

Rubens- und van-Dyck-Werke in barocker Hängung

Erste Entwürfe des Schlosses stammen vermutlich von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff, dem Architekten von Sanssouci. Ausgeführt wurde der Bau von dem Dessauer Hofbaumeister Christian Friedrich Damm.

Im Inneren des Schlosses sind 24 Räume mit der originalen Ausstattung vorhanden. In barocker Hängung begegnet man im Galeriesaal bedeutenden Gemälden niederländischer Maler wie Antonis van Dyck oder Peter Paul Rubens, die aus der „Oranischen Erbschaft“ stammen.

Nach dem Tod der Schlossherrin 1780 wurde nach ihrem Willen ein Stift für adlige, unverheiratete Frauen eingerichtet, das bis 1945 bestand. Eine Allee alter Pyramidenpappeln führt in nördlicher Richtung zum Friedhof der Stiftsdamen, Meditationsort und besondere Idylle in der Mosigkauer Anlage.

Kontakt

Kulturstiftung DessauWörlitz
Schloss Mosigkau
Knobelsdorffallee 2/3, 06847 Dessau-Roßlau OT Mosigkau

+49 340 521139
+49 340 5196542

schloss-mosigkau@gartenreich.com
gartenreich.com

Öffnungszeiten

30.03. - 30.04. Sa, So, FT 10:00 - 17:00 Uhr
01.05. - 07.10. Di - So, FT 10:00 - 17:00 Uhr
08.10. - 31.10. Sa, So, FT 10:00 - 17:00 Uhr

Die Besichtigung des Schlosses ist nur im Rahmen einer Führung zu jeder vollen Stunde möglich. Der Park ist ganzjährig frei zugänglich.

Preise

Erwachsene 7,50 € / Ermäßigt 6,50 €
Kinder bis 16 Jahre frei