Gartenreich Dessau-Wörlitz

Startseite / Welterbe / Gartenreich Dessau-Wörlitz
Gartenreich Dessau-Wörlitz Foto: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz
In den Wörlitzer Anlagen

Einmalig schöne Landschaft mitten in Deutschland

Sein Fürstentum war klein, seine Ideen waren groß. Leopold III. Friedrich Franz, aufgeklärter Fürst und Herzog von Anhalt-Dessau (1740 –1817), wollte das „Nützliche mit dem Schönen verbinden“.

Und so legte er ein in Deutschland einmaliges Programm zur Entwicklung und Verschönerung des Landes auf. Von der Wirtschaft über die Bildung bis in das Sozialwesen entstand Erstaunliches im Musterländle” (Karl Marx, ironisch).

Heute sind vor allem die Gärten, Schlösser und Kunstwerke noch erlebbar. In den 60 Jahren von Franz’ Regentschaft entstanden zwischen Dessau und Wörlitz eine Vielzahl an Parks, Gärten, und Schlösser, allesamt verbunden durch eine von Auen und Wäldern geprägte Kulturlandschaft.

Radtour oder Stippvisiten

Am besten erkunden lässt sich das im Biosphärenreservat Mittelelbe eingebettete Gartenreich mit dem Fahrrad. Nicht minder lohnend ist es, einzelne Ziele anzusteuern: Das Georgium etwa, von dem es nur wenige Schritte zu einem anderen Welterbe sind, dem Bauhaus. Den Park in Wörlitz, auch erreichbar mit der Wörlitzer Eisenbahn. Das Barockschloss in Oranienbaum oder die weniger bekannten, aber desto charmanteren Anlagen wie das Luisium, Schloss Mosigkau, den Kühnauer Park oder den Sieglitzer Berg.

Kontakt

Kulturstiftung DessauWörlitz
Schloss Großkühnau
Ebenhanstr. 8
06846 Dessau-Roßlau

von April 2017 bis Dezember 2018

Ernst-Zindel-Str. 8, 06847 Dessau-Roßlau

Tel.: +49 340 64 61 50
Fax: +49 340 64 61 510

E-Mail:
info@gartenreich.com

Internet:
www.gartenreich.com

Park und Schloss Georgium

Der große Westpark des Gartenreiches fasziniert durch stimmige Gartenbilder in urwüchsiger Natur. Im Schloss wird 2019 endlich die Anhaltische Gemäldegalerie wieder ihren reichhaltigen Bestand präsentieren.

Mehr erfahren >>

Landschaftspark Großkühnau

Der ca. 77,5 ha große Landschaftspark Großkühnau am Kühnauer See ist die letzte große Schöpfung der klassischen Epoche der Dessau-Wörlitzer Landschaftsgestaltungen. Er befindet sich östlich des Ensembles von Schloss, Schlossgarten und Kirche von Großkühnau.

Mehr erfahren >>

Sieglitzer Berg

Der Park um den Sieglitzer Berg umfasst etwa 25 Hektar und verkörpert, ganz wie von Anfang an gewollt, das Bild einer „geordneten Wildnis“. Zentrales Bauwerk ist die restaurierte Solitude.


Mehr erfahren >>

Park und Schloss Luisium

Die fast intime Anlage des Luisiums besticht durch die perfekt inszenierte Verbindung zur ungebenden Landschaft. Das klassizistische Schlösschen ist mit seinen ebenso schlichten wie vollkommenen Proportionen ein Meisterwerk des Architekten Erdmannsdorff.

Mehr erfahren >>

Wörlitzer Park

Die Wörlitzer Anlagen sind der bekannteste Teil des Gartenreichs. Rund eine Millionen Besucher im Jahr durchstreifen per Gondel oder zu Fuß die weitläufige Anlage. Die Gäste finden intensiv gestaltete Gartenbilder und botanischen Reichtum.

Mehr erfahren >>

Schloss und Park Oranienbaum

Als aus dem einstigen Dörfchen Nischwitz Oranienbaum wurde, entstand ein wirkliches Gesamtkunstwerk aus Stadt, Schloss und Park. Besonderheiten sind der Englisch-chinesische Garten und die große Orangerie.

Mehr erfahren >>

Schloss und Park Mosigkau

Weitgehend im Originalzustand erhaltes Rokoko-Ensemble von Schloss und Park. Der sehenswerte Galeriesaal zeigt in seltener barocker Hängung bedeutende Gemälden niederländischer Maler wie Antonis van Dyck oder Peter Paul Rubens.

Mehr erfahren >>