Haus Schlemmer

Startseite / Welterbe / Bauhaus Dessau / Meisterhaussiedlung / Haus Schlemmer

Ein Haus voller Leben

Das Haus von Oskar Schlemmer hatte besonders viele Bewohner, da es oft auch vorübergehende Heimstatt für verschiedene Künstler war. Wie das Haus Muche kann es heute nur bei Führungen besucht werden.

Oskar und Tut Schlemmer pflegten ein sehr lebendiges und  gesellschaftliches Familienleben, in dem ihre Kinder Tilman, Jaina und Karin eine große Rolle spielten. Während des Aufenthalts der Familie im Tessin bewohnte der spätere Bauhausdirektor Hannes Meyer das Haus.

Neue Bewohner

1929 verließ die Familie Schlemmer ihr Domizil, in das dann der Leiter der Ausbauwerkstatt Alfred Arndt mit seiner Frau, der Bauhaus-Weberin Gertrud Arndt, einzog.

Von November 1929 bis Juli 1930 bewohnte die Leiterin der Webereiwerkstatt Gunta Stölzl mit ihrem Kind das Atelier und einen Nebenraum, 1930 zeitweilig auch mit ihrem Mann, dem Bauhäusler Arieh Sharon.

Das könnte Sie auch interessieren:
Schloss Wörlitz

Das Bauhaus und
das Gartenreich

Mehr erfahren >>

Bauhausbauten Siedlung Törten

Bauhausarchitektur

Mehr erfahren >>

Kontakt

Stiftung Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau

Tel.: +49 340 6508-250

besuch@bauhaus-dessau.de
bauhaus-dessau.de

Öffnungszeiten

April - Oktober
täglich 10.00 - 17.00 Uhr 

November - März
täglich 11.00 - 17.00 Uhr

Führungen

Führungen durch die Meisterhaussiedlung (mit Innenbesichtigung)

  • täglich 12:30 und 15:30 Uhr, Samstag und Sonntag auch 13:30 Uhr
  • Englisch Freitag 13:30 Uhr (Mai – Oktober)

Standort